Teaser Bild

ULiTRA

Die Aufgabenstellung lag in der Positionsbestimmung des menschlichen Auges mit Hilfe eines nicht-kamera-basierenden Sensors.

Zurück zur Übersicht

ULiTRA - Ultraschneller Eyetracker für die Erfassung von Blickbewegungen in der Medizin

Ziel des Vorhabens ist die Entwicklung und Implementierung eines ultraschnellen Erfassungssystems für Augenbewegungen (Eyetracker), das ohne Kameraunterstützung die Blickrichtung beider Augen simultan und nichtinvasiv erkennt. Im Vergleich zu kamerabasierten Eyetrackern sollen deutlich höhere Geschwindigkeiten realisiert werden, um schnelle (bewusste und unbewusste) Augenbewegungen erfassen zu können.

Mit Position Sensitive Devices (PSDs) sollen Zykluszeiten von weniger als 1 ms erreicht werden. Die fehlende Strukturauflösung des PSD soll durch eine intelligente, zeitlich und spektral modulierte Beleuchtung ergänzt werden, wodurch eine aufwändige Bildverarbeitung entfällt. Nach einer umfassenden Recherche sollen zunächst am Markt vorhandene PSD und Lichtquellen evaluiert werden. Nach Simulation am Rechner folgt die Entwicklung der Funktionsmuster für erste Versuche an ex-vivo Schweineaugen auf einer Bewegungsplattform, um natürliche Augenbewegungen zu simulieren und zu vermessen. Gegen Projektende soll ein Vorseriengerät zur Verfügung stehen, welches zur Diagnostik und Unterstützung medizinischer Geräte eingesetzt und zur Marktreife weiterentwickelt werden soll.